Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Informationen zur Datenerhebung

Das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft der Stadt Heidelberg erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten von Ansprechpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, um individuelle Anfragen zu bearbeiten, über städtische Projekte und Aktivitäten zu informieren oder zu Veranstaltungen einzuladen. Da diese Vorgänge unter die Datenschutz-Grundverordnung der EU fallen, erhalten Sie hier die nach Art. 13 DS-GVO für eine faire und transparente Verarbeitung notwendigen Informationen.

Information zur Datenerhebung nach Art. 13 DS-GVO

Verantwortlicher für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen BestimmungenStadt Heidelberg Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft, Heiliggeiststraße 12 69117 Heidelberg 06221/5830000 wifoe@heidelberg.de
DatenschutzbeauftragteClaudia von Taschitzki Rohrbacher Str. 12 69115 Heidelberg 06221/5812580 datenschutz@heidelberg.de
Verarbeitete DatenEs werden folgende Daten von Ihnen erhoben: Firmenname Funktion Vor- und Nachname Anschrift Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer) Bankdaten Umsatzsteuer-ID Informationen, die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage/des Vorgangs notwendig sind
Zwecke der DatenverarbeitungRegistrierung und Teilnahme auf dem Online-Portal „vielmehr.heidelberg.de“ zur Teilnahme an der Aktion Dankeschein der Stadt Heidelberg, Abwicklung von Finanztransaktionen, Versand von Einladungen, Informationen zu städtischen Veranstaltungen und Projekten, Bearbeitung von Anfragen/Vorgängen, Anlegen einer Unternehmensdatenbank für die Stadt Heidelberg
Rechtsgrundlage für die DatenverarbeitungArt. 6 Abs. 1 e, Abs. 3 DS-GVO i.V. m. § 4 LDSG BW
Dauer der DatenspeicherungDie Daten werden für die Dauer des Kontakts oder Projekts oder bis zur Einstellung des Angebots gespeichert
Empfänger von übermittelten DatenIhre personenbezogenen Daten werden an weitere beteiligte städtische Ämter übermittelt sowie an Auftragsverarbeiter (TW Werbeagenten GmbH als Servicedienstleister und Webentwickler sowie Pro Heidelberg e.V. als Finanzdienstleister), weitergegeben. Ihre personenbezogenen Daten werden an Pro Heidelberg e.V.  übertragen, die in Zusammenarbeit mit der Stadtguthaben GmbH gemeinsam die Finanztransaktionen im Rahmen des Projekts „Dankeschein“ abwickeln. Für das Generieren von Unternehmens- bzw. Ansprechpartnerdatenbanken werden die Daten ebenfalls im stadtinternen CRM System CAS genesisWorld betrieben und entwickelt von der CAS Software AG angelegt.
Rechte der BetroffenenSie haben das Recht, auf Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 15 DS-GVO),auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DS-GVO),auf Löschung von Daten, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen (Art. 17 DS-GVO),auf Einschränkung der Verarbeitung von Daten, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen (Art. 18 DS-GVO),auf Erhalt und Übermittlung der Daten nach den gesetzlichen Vorgaben des Art. 20 DS-GVO,auf Widerspruch nach Art. 21 DS-GVO, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen.
Beschwerderecht bei der AufsichtsbehördeSie können sich außerdem beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de, Telefon: 0711/6155410, beschweren.
Pflicht zur Bereitstellung der Daten, Folgen der NichtbereitstellungSie haben keine Verpflichtung, die Daten bereitzustellen. Bei Nichtbereitstellung können Sie nicht an dem OnlinePortal „vielmehr.Heidelberg.de“ und der Dankeschein-Aktion der Stadt Heidelberg teilnehmen, keine Einladungen oder Informationen zu städtischen Veranstaltungen oder Projekten erhalten. Des Weiteren können keine Anfragen von Ihnen bearbeitet werden.